Chtitwan Nationalpark

111
111
press to zoom
110
110
press to zoom
107
107
press to zoom
106
106
press to zoom
105
105
press to zoom
104
104
press to zoom
103
103
press to zoom
102
102
press to zoom
101
101
press to zoom
100
100
press to zoom
099
099
press to zoom
098
098
press to zoom
1/3

Der Chitwan Nationalpark ist ein Nationalpark in Nepal, der 1973 als erster Nationalpark des Landes unter dem Namen Royal Chitwan National Park gegründet wurde. Er nimmt eine Fläche von 932 km² ein und liegt im Terai, den südlichen Vorbergen des Himalaya. Die südliche Grenze des Nationalparks ist zugleich die Landesgrenze zu Indien.

Im Park leben Tieger, Leoparden, Kragenbären, Panzernashörner und Krokodile. Desweiteren findet man Wildschweine, Sambarhirsche, Axishirsche, Schweinshirsche und Indische Muntjaks. Vierhörnige Antilopen halten sich vornehmlich in den Bergen auf. Außerdem gibt es Rhesusaffen, Indische Languren, Schuppentiere, Indische Stachelschweine, Schwarznackenhasen, Borstenkaninchen und mehrere Arten von Gleithörnchen. Auch Vogelliebhaber kommen voll auf ihre Kosten.