Pinselspitzen

Eine Pinselspitze ist die Stelle eines Malwerkzeuges, welche die Malfläche „berührt“, und besteht aus einer oder mehreren kleinen Pixelflächen.

Diese bestimmen, wie die Farbe aufgetragen wird.

GIMP stellt Ihnen ein Dutzend verschiedener Malwerkzeuge zur Verfügung, welche Sie anwenden können, um die verschiedensten Arbeiten wie malen, radieren, kopieren, verschmieren, aufhellen und noch viele weitere durchzuführen.

Alle diese Werkzeuge (den Stift mal ausgenommen) verwenden dieselbe Palette von Pinselspitzen.

Wenn sie mit einem der Werkzeuge einen Strich ziehen, wird die Pixelfläche der Pinselspitze wieder und wieder entlang des gezogenen Strichs angewendet.

Die Art und Weise, wie dies geschieht, hängt dabei sowohl von der Pinselspitze als auch vom Malwerkzeug und dessen Eigenschaften ab.

Gewöhnliche Pinselspitzen

Die meisten der von GIMP mitgelieferten Pinselspitzen fallen in diese Kategorie.

Die Form der Spitze wird im Fenster "Pinsel" angezeigt.

Wenn Sie eine der Spitzen verwenden, wird die Farbe der aktuell ausgewählten Vordergrundfarbe benutzt.

Um eine solche Pinselspitze anzulegen, erzeugen Sie ein kleines Bild im Graustufenmodus, welches die gewünschte Form in der gewünschten Größe hat.

Speichern Sie dieses Bild mit der Endung .gbr.

Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Pinsel neu laden" im Pinseldialog wird die neue Pinselspitze automatisch ohne einen Neustart von GIMP verfügbar.

Wenn Sie eine Auswahl ausschneiden oder kopieren, sehen Sie den Inhalt der Zwischenablage - also die Auswahl - an der ersten Position im Pinseldialog. Sie können sie direkt als Pinsel verwenden.

Farbige Pinselspitzen

Pinselspitzen dieses Typs werden durch ein farbiges Symbol im Pinseldialog gekennzeichnet.

Diese Pinselspitzen können auch Text beinhalten.

Wenn Sie damit malen, werden die Farben so angewendet, wie sie im Symbol dargestellt werden.

Die aktuelle Vordergrundfarbe spielt keine Rolle.

Ansonsten wirken die Spitzen dieser Kategorie wie gewöhnliche Pinselspitzen.

Um eine Spitze dieses Typs anzulegen, erzeugen Sie in GIMP ein RGBA-Bild der entsprechenden Größe mit dem gewünschten Inhalt.

Ein RGBA-Bild ist ein normales Bild im RGB-Farbmodus mit Alphakanal.

Speichern Sie das Bild mit der Endung .gbr, um es als Pinsel zu verwenden.

Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Pinsel neu laden" im Pinseldialog wird die neue Pinselspitze verfügbar. Falls Sie das Bild für eine spätere Weiterbearbeitung aufbewahren möchten, speichern Sie es zusätzlich im XCF-Format.

Neue Pinselformen für GIMP können Sie selbst erstellen oder im Internet als Dateien herunterladen.

Um die Dateien im Pinseldialog auch auswählbar zu haben, muss die Datei mit den Pinselformen in einen Ordner im Suchpfad von GIMP platziert werden.

Sie können Dateien mit Pinselformen im laufenden Betrieb in die Ordner platzieren. Drücken Sie die Schaltfläche "Pinsel neu laden", um die neue Pinselform auswählen zu können.

Die Pinselgröße variieren

Sie können die Pinselgröße auf verschiedene Weisen variieren:

  1. Mit dem Schieberegler Skalieren des Malwerkzeuges, das den Pinsel verwendet: Stift, Pinsel, Radierer, Sprühpistole, Klonen, Heilen, Perspektivisches Klonen, Weichzeichnen/Schärfen oder Abwedeln/Nachbelichten.

 

  • Durch Programmierung des Mausrads:

    1. Wählen Sie Datei → Einstellungen im Menü des Werkzeugfensters.

    2. Wählen Sie in der linken Spalte des Dialogfensters Eingabegeräte → Eingabesteuerung.

    3. Sie sehen Zusätzliche Eingabegeräte in zwei Spalten: Verfügbare Steuerungen und Aktive Steuerungen.

      In der Spalte Aktive Steuerungen doppelklicken Sie auf Main Mouse Wheel.

    4. Es öffnet sich ein neues Fenster: Eingabesteuerung einstellen.

      Klicken Sie in der linken Spalte Ereignis auf Scroll Up, um diesen Eintrag zu aktivieren.

    5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten (der mittlere Schalter unterhalb der Liste).

    6. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster: Aktion für Steuererungseignis auswählen.

      Klappen Sie den Punkt Werkzeuge auf, indem Sie auf das kleine Dreieck links davon klicken.

    7. Klicken Sie in der linken Spalte Aktion auf Increase Brush Scale, dann auf OK.

    8. Nun wird (im vorherigen Dialogfenster) neben Scroll Up die Aktion tools-paint-brush-scale-increase angezeigt.

    9. Schließen Sie nun dieses Fenster.

    10. Wiederholen Sie die Schritte und programmieren Sie Scroll Down auf Decrease Brush Scale.

    11. Vergessen Sie nicht, im Fenster Einstellungen auf OK zu klicken.

    Nun, wenn Sie diesen ausführlichen Erläuterungen gefolgt sind, können Sie Ihr Mausrad dazu verwenden, Pinselgrößen zu verändern. Wählen Sie das Werkzeug „Pinsel“ aus, nehmen Sie beispielsweise einen der „Circle“-Pinsel. Ziehen Sie den Mauszeiger ins Bildfenster und benutzen Sie dann das Mausrad in beide Richtungen. Sie sehen, wie sich der Pinsel vergrößert und verkleinert.

 

Im Dialog "Werkzeugeinstellungen" werden die Eigenschaften der Pinsel eingestellt.

 

Die Deckkraft gibt an ob der Pinselstrich komplett deckend sein soll oder mit einer gewissen transparents ausgeführt wird.

 

Die Größe wird in Pixeln angegeben und stellt die Pinsel Größe ein.

 

Der Winkel wird in Grad angegeben und bezieht sich auf die ev. Schräglage der Pinselspitze. Hat bei runden Pinseln keine Wirkung.

 

Mit „Abstand“ ist die Entfernung zwischen aufeinanderfolgenden Pinselabdrücken gemeint, wenn Sie mit der Maus einen Pinselstrich malen. Sie müssen sich das Malen, mit welchem Pinsel auch immer, wie Stempeln vorstellen. Wenn der Abstand gering ist, sind die Stempelabdrücke sehr nahe beieinander und der Strich sieht durchgezogen aus.

 

Die Härte gibt an, ob der Pinsel scharfkantig malt oder eine weiche Kante hat.

Es folgen die Zeichendynamiken mit denen man sehr dynamische Linien erzeugen kann.

Diese reagieren auf Druck, Geschwindigkeit usw.

Vor allem User mit Grafik-Tablets profitieren davon.

Möchte man den puren Pinsel wählt man dort die Option Dynamics Off aus.

Beim Pluszeichen-Symbol können zusätzliche Optionen zur Zeichendynamik eingestellt werden.

Es folgt Zittern hinzufügen, Weiches Zeichnen und Steigend.

Durch einzelne Mausklicks können Punkte oder einzelne Zeichen gemalt werden.

Durch ziehen mit der Maus entstehen viele Punkte hintereinander, somit eine Linie.

Mit gedrückter Umschalt Taste zeichnet man eine gerade Linie.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now