Photoshop 9

Transparente Bereiche einer Ebene können so fixiert werden, dass sie nicht mehr bearbeitet oder übermalt werden können.

Ebenen können so fixiert werden, dass sie nicht verschoben werden können.

Pixelexplosion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Pixelex schaffen wir uns einen passenden Hintergrund, und plazieren das ausgeschnittene Modell darauf.

Eine Maske für diese Ebene in Weiß.

 

Einen quadratischen Pinsel bei der Pinselauswahl ganz oben einstellen, bei den Pinseleinstellungen die Streuung auf ca. 50% u. den Abstand ca. 80%

 

Mit diesem Pinsel erzeugen wir die fehlenden Pixel in der 1. Ebene

In der 2. Ebene fügen wir ebenfalls das Modell ein und ziehen es in die Breite.

 

Eine schwarze Maske lässt das Modell verschwinden und wir können es mit dem weißen Pinsel  Pixelweise wieder ins Bild streuen.

Durch eine Copy der Ebene können wir mit dem Stilisierungsfilter etwas Wind machen, damit die Pixel auch wegfliegen.

Fotobuch / Flyer / Karten usw
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Um ein Fotobuch zu erstellen, öffnen wir ein neues Dokument in der Größe
einer Seite des Buches. ( Angaben des Anbieters )
Bei der Bestellung laden wir die neu erstellte Seite als ein Bild pro Fotobuchseite hoch.
Auf diese Seite können wir nun so viele Bilder und Texte plazieren, wie es uns gefällt.
Ganze Bilder ziehen wir aus dem Fotobereich ( ganz unten links )  mit gedrückter Maustaste
ganz einfach ins Bild und passen über den Transformationsrahmen ( Strg + T ) das Bild in der Größe an, auch Drehung ist möglich.
Ausschnitte aus einem Bild platzieren wir auf der Seite, indem wir das Bild öffnen,
eine Auswahl mit weicher oder harter Kante erstellen und mit Strg+C kopieren.
Dann wechseln wir wieder zu unserer Buchseite und fügen den Ausschnitt
mit Strg+ V ein.
In unserer Ebenenanzeige können wir die einzelnen Bilder und Texte in den Hintergrund bzw. den Vordergrund verschieben oder über die Deckkraft eine Transparenz hinzufügen.
Texte schreiben wir mit dem Textwerkzeug indem wir den Curser auf der Seite plazieren und losschreiben.
Der Text wird automatisch als neue Ebene angelegt und läßt sich so auch im nachhinein verschieben, drehen und in der Größe und Farbe verändern.

 

 

 

 

 

 

Fehlersuche:

 

Wenn nichts funktioniert, versucht man oft auf der falschen Ebene zu arbeiten.

kontrollieren welche Ebene aktiv ist.

Eine weitere Fehlerquelle ist oft eine kleine Auswahl im Arbeitsbereich, die nicht bemerkt wird, und außerhalb der Auswahl geht nichts.

Mit Strg + D  die Auswahl aufheben.

Beim Eingeben von Text die Textfarbe beachten, weiß auf weiß geht schlecht.

© 2023 by MORGAN ZACHS. Proudly made by Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now